Kita im Holzrahmenbau

Baubeginn der besonderen Art für die neue Kita des Evangelischen Kirchengemeinde Langenbochum/Scherlebeck: statt Maurern sieht man Zimmerleute agieren!

Die von den Architekten Jeromin + Ebben aus Herten entworfene Kindertagesstätte in Herten-Scherlebeck für drei Gruppen einschließlich U3-Betreuung wird in Holzrahmenbauweise errichtet. „Besonders passend für diesen Standort“ findet Bauherr Rolf Schettler, der die Lage am Rande des Scherlebecker Gertrudenparks, umringt von altem Baumbestand, für ideal hält. Schon seit 1900 stand dort ein ehemaliger Gemeindesaal, der später als Kindergarten genutzt wurde. Dieser alte Klinkerbau wurde vor drei Wochen abgerissen, um Platz zu schaffen für die neue Kita Gertrudenau.

Zimmerermeister Manuel Ueding aus Billerbeck, der die Umsetzung der Architekten-Ideen in Holzständerwerk begleitet, freut sich auf die Aufgabe, die schon einige Wochen vorher in der Zimmerei Ueding begonnen hat. Der Zuschnitt der Balken und Ständer, die Vorfertigung ganzer Holzwände, zentimetergenau, sodass der Fensterbauer nach digitaler Planung alle Fenster und Türen produzieren kann – so gering sind die Maßabweichungen.

Die Kinder des Scherlebecker Kindergartens, die derzeit in einem Containerdorf an der Bergstraße untergebracht sind, freuen sich schon auf die Neueröffnung, die für April 2019 geplant ist.