30 Jahre Monja-Moden

„Kaum zu glauben - schon 30 Jahre?" - das war der meistgehört Satz beim Jubiläumsempfang des Damenmodengeschäfts Monja-Moden von Monika Karkowski am gestrigen Sonntag am Süder Markt in Herten-Süd. Mit Fertigstellung des 2. Bauabschnitts des Nahversorgungszentrums auf dem ehemaligen Betriebshof der Vestischen Staßenbahnen am Schnittpunkt von Ewaldstraße, Schützenstraße und Herner Straße im Jahre 1988 hatte sich die Inhaberin selbständig gemacht und ihr erstes Geschäftslokal bezogen. „Viele Ideen, wenig Geld", so stand Monika Karkowski am Beginn ihrer Selbständigkeit da. Ursprünglich habe sie nur eine Fläche von 25 m² mieten wollen, aber Werner Schettler, ihr Vermieter habe geantwortet: „Wir bauen keine Puppenstuben, sondern Ladenlokale!" So hat man sich auf 65 qm geeinigt, und das war gut so!

Bis heute ist Monja-Moden eine Institution in Herten-Süd und lebt von treuen Stammkunden. Und auch das soll so bleiben.