Newsarchiv 2016


Hertener Gespräche am 13.12.2016 mit Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

Er ist Deutschlands bekanntester Arzt, Bestseller-Autor, Universitäts-Professor, ZDF-Moderator, Stifter und Gründer des Grönemeyer Instituts für Mikrotherapie:
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyers Talente sind vielseitig. Ein Gespräch über eine menschliche, ganzheitliche Medizin, beherztes Engagement für Kinder und Gesundheit, eine Gesellschaft mit mehr Mut zum Miteinander und neue Perspektiven für das Ruhrgebiet.

Seien Sie unser Gast und freuen Sie sich auf einen interessanten Abend, der nicht nur kulinarisch begleitet wird, sondern auch die Möglichkeit für persönliche Gespräche bietet.

Wann:    Dienstag, 13. Dezember 2016, 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

Wo:    RevuePalast Ruhr, Werner-Heisenberg-Straße 2, 45699 Herten
... 
Weihnachtsmarkt Eickel_Center
Weihnachtsmarkt im EickelCenter

Der 2. Advent ist traditionell der Tag des vom Lions Club Wanne-Eickel und der Eickeler Werbegemeinschaft initiierten Weihnachtsmarktes im EickelCenter. Das sonnige und trockene, aber kalte Winterwetter am 4. Dezember zog die Eickeler Bürger in Scharen in den weihnachtlich geschmückten Innenhof zwischen Johanneskirche und EickelCenter.
"So viele Besucher hatten wir noch nie," resümierte Werner Schettler nach einem Rundgang mit Reibekuchen und Lachsbrötchen.
... 
Senioren WG
Senioren-WG als Geschäftsmodell?

Unter dem Titel "Die Senioren-WG  als Geschäftsidee" veranstaltete der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), der bundesweit größte Zusammenschluss privater Pflegeheime und ambulanter Dienste, in den Dortmunder Westfalenhallen ein Kolloquium, das auf viel Interesse bei der Pflegewirtschaft stieß. Unser Geschäftsführer Rolf Schettler, in seiner Funktion als Stv. Landesvorsitzender des BFW Nordrhein-Westfalen und Vorsitzender des BFW-Arbeitskreises Wohnen im Alter, referierte bei dieser Veranstaltung über die Sicht der Wohnungswirtschaft auf das recht neue, aber immer öfter nachgefragte Produkt Wohngemeinschaften für Senioren. Er vertritt die Auffassung, dass dies nach wie vor ein extremes Nischenprodukt ist, wenngleich mit Entwicklungspotential und spezifischen Risiken. Da das Betreuungs- und... 
Superintendentin Göckenjan besuchte Glaubensquartier

Gemeindevisitation – das klingt im ersten Eindruck wie Spint-Kontrolle oder Kassenprüfung. In der Evangelischen Kirche, in der die einzelnen Gemeinden weitestgehend autark und nicht weisungsgebunden sind, hat die Gemeindevisitation eine lange Tradition. Besucher der Kreiskirchenleitung, die das Gespräch über Situation und Zukunft der jeweiligen Gemeinde mit Pfarrern, Presbytern und Gemeindegliedern suchen.
Ende September stand nun die Evangelische Kirchengemeinde Langenbochum-Scherlebeck in Herten auf dem Visitationsplan der Recklinghäuser Superintendentin Katrin Göckenjan, die mit Diakonie-Geschäftsführer Dr. Dietmar Kehlbreier und Kreissynodalvorstand Hannelore Klippel unter anderem das Glaubensquartier in Herten-Scherlebeck besuchte. Investor Rolf Schettler, aber auch Vertreter des Bewohnerbeirates der Seniorenwohnungen sowie Vertreter der Bürgerinitiative Gertrudenpark gehörten zu den geladenen Gesprächsteilnehmern. Gerade das Konzept, ein Gemeindezentrum mit... 
Firmenjubiläum: 20 Jahre Kirsch

17.10.2016 -  Mit einem großen Festakt im Festspielhaus Recklinghausen und über 500 Gästen feierte die Hertener Unternehmensgruppe Kirsch am 15. Oktober 2016 ihr zwanzigjähriges Bestehen. Mit der Eröffnung des Wohn- und Pflegezentrums Gertrudenau hatte Gründer Ralf Kirsch, der bis dato Betriebsleiter einer Essener Altenheimgruppe war, den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Heute gehören zur Kirsch-Gruppe ein Caterer, eine Groß-Wäscherei, vier stationäre Pflegheime, zwei Tagespflegeeinrichtungen und ein Ambulanter Pflegedienst mit insgesamt rund 500 Mitarbeitern. 2009 wurde Kirsch mit dem Vestischen Unternehmerpreis ausgezeichnet. In seiner Festrede berichtete Rolf Schettler, dessen Unternehmen seit 20 Jahren als Vermieter zunächst eines, dann mittlerweile von vier Pflegeheimen im Kreis Recklinghausen der Kirsch Gruppe engstens verbunden ist, dass es vor... 
20 Jahre Gertrudenau
20 Jahre Gertrudenau

04.10.2016 - Mit einem großen Garten- und Straßenfest feierten wir - die Schettler Unternehmungen - zusammen mit den Pflegeeinrichtungen Kirsch am Sonntag, den 2. Oktober 2016 das zwanzigjährige Bestehen des Wohn- und Pflegezentrums Gertrudenau und der sie umgebenden Siedlung Gertrudenau in Herten-Scherlebeck. Auf dem ehemaligen Zechengelände der Zeche Schlägel & Eisen, die bereits 1931 stillgelegt worden war und bis zum Baubeginn 1994 brach lag, entstand ein neues Zentrum des Dorfes Scherlebeck im Norden der Industriestadt Herten.
Am 1. Okt. 1996 eröffnete die Firmengruppe Kirsch das 130 Plätze umfassende Pflegeheim als erste frei finanzierte und in privater Trägerschaft stehende Einrichtung im... 
Hertener Allgemeine Süder Markt 1 Hertener Allgemeine Süder Markt 2 Hertener Allgemeine Süder Markt 3
... 
Süder Markt
Süder Markt bald ohne Markthändler?

Markt- und Einzelhändler kämpfen für eine sinnvolle Neugestaltung für ihren Süder Markt. Carola Wagner von der Hertener Allgemeinen war vor Ort und hat mit den Beteiligten gesprochen.
... 
Wir feiern am 02.10.2016 und laden Sie herzlich ein! 20 Jahre Wohn- und Pflegezentrum Gertrudenau

Hier geht es zum Programm.

Im Oktober 2016 jährt sich die Fertigstellung und Eröffnung des Wohn- und Pflegezentrums Gertrudenau in Herten-Scherlebeck als erstem Bauabschnitt der groß angelegten Neubebauung des ehemaligen Zechengeländes Schlägel & Eisen zum zwanzigsten Mal. Über 100 Jahre hatte die alte, lange Zechenmauer aus Ziegelsteinen das Ortsbild des Dorfes Scherlebeck bestimmt. Seit der Zechenschließung 1924 war das über 6 ha große Areal in einen Dornröschenschlaf gefallen, bis 1985 die Bagger anrückten und das Gelände baureif machten. Die vom Architekturbüro Jeromin (heute Jeromin + Ebben) im Auftrag des Wohnungsunternehmens Schettler... 
...