Newsarchiv 2012

Elisabeth Gendziorra neue BFW-Geschäftsführerin NRW

Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen wird in seiner 60-jährigen Geschichte erstmals eine weibliche Geschäftsführerin haben. Die bisherige Landesgeschäftsführerin des Deutschen Mieterbundes NRW übernimmt den Taktstock voraussichtlich am 1. März 2013. Die gebürtige Bonnerin, die nach Abitur und Verwaltungsausbildung bei der Stadt Bonn und an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer an der Rheinischen Wilhelms-Universität in Bonn Jura studierte, war nach ihrer Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und Anwaltstätigkeit einige Jahre Leiterin Public Relation & Communication des Medienverbandes Ears and Eyes of Europa in Köln, bevor sie im Oktober 2010 die Geschäftsführung des nordrhein-westfälischen Mieterbundes in Düsseldorf übernahm. Einen „Frontenwechsel“ sieht die charmante Juristin nicht: „Zwischen... 

"W." Willkommen in Herten-Süd

Am Dienstag, den 27. November 2012, ist die offizielle Eröffnung der Woolworth-Filiale in Herten-Süd am Süder Markt. Mit neuem Ladenkonzept unter dem Namen "W." gibt es dann im ehemaligen Schlecker-XL-Laden endlich wieder ein Kaufhaus. Eine kleine Feier mit vielen Überraschungen ist natürlich für Dienstag geplant.
... 

Wohnungswirtschaft fordert Klimaschutz als Schulfach

Mit einer ungewöhnlichen Initiative hat sich der NRW-Landesverband des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen an die NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann MdL gewandt. Wegen der gesamtgesellschaftlichen Bedeutung des Klimaschutzes und der damit zusammenhängenden Anforderungen an Energieeinsparung und Ressourcenschonung sei ein tiefgreifender Bewusstseinswandel in der gesamten Bevölkerung notwendig. Hierfür bedarf es einer wissensmäßigen Unterfütterung, die systematisch und allen Schulformen als reguläres Unterrichtsfach vermittelt werden soll. Der BFW-Vorsitzende Martin Dornieden weist darauf hin, dass zahlreiche Sachverständige und Forschungsinstitute nachgewiesen haben, dass die prognostizierte, rein rechnerisch ermittelte mögliche Energieeinsparung durch Wärmedämmung an der Hausfassade von theoretisch 85 % der Endenergie nach tatsächlicher Verbrauchsmessung mit Echtzahlen lediglich 15 % Einsparung ergebe. Beim Einbau... 

Rauchmelder werden Pflicht

Die schon seit einigen Jahren andauernde Diskussion, ob eine generelle Rauchmelderpflicht in die nordrhein-westfälische Landesbauordnung eingefügt werden soll, scheint ein Ende gefunden zu haben. Die SPD-Mehrheitsfraktion im NRW-Landtag erklärte nunmehr, dass sie den Bedenken der Vermieterseite Rechnung tragen will und den Wohnungsvermietern lediglich die Pflicht zur Bereitstellung und ersten Montage von Rauchwarnmeldern auferlegen wird. Die Pflicht zur laufenden Unterhaltung, insbesondere dem Batteriewechsel, obliege allerdings dann dem Mieter. Rolf Schettler, Hertener Wohnungsunternehmer und stellvertretender Landesvorsitzender des BFW-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen bestätigte: „Dieser Kompromiss ist ein wichtiger Fortschritt. Wenngleich damit noch nicht alle offenen Fragen hinsichtlich der Verkehrssicherungspflicht erledigt sind.“ Die Regelung soll in die Landesbauordnung einfließen. Mit einer Umsetzung in diesem Jahr wird... 

Herten-Süd: Woolworth übernimmt Schlecker-Fläche

Das Hertener Nahversorgungszentrum Süder Markt in Herten-Süd war vor fünf Jahren das bundesweite Pilotprojekt für das neue Ladenkonzept Schlecker XL. Trotzdem war auch diese Fläche von der Insolvenz des schwäbischen Drogeriemarktes betroffen. Nach langwierigen Verhandlungen zwischen verschiedenen Interessenten und dem Insolvenzverwalter in Neu-Ulm gelang der Schettler Verwaltung GmbH & Co. KG als Grundstückseigentümer nun die Anschlussvermietung an die Klein-Kaufhaus-Kette „Woolworth“. Die bereits im 19. Jahrhundert gegründete amerikanische Kaufhauskette gilt als Erfinder des „SB-Prinzips“. Gründervater Woolworth war der erste, der alle seine Waren in Regalen den Kunden präsentierte. Bis dahin war es üblich, dass der Kunde im Generalstore seinen Wunsch äußerte und der Verkäufer das Gewünschte auf die... 

„Pflegeheime sind Spezialimmobilien“

Über die Bedeutung von Senioren-Pflegeheimimmobilien als Anlageform im Immobilienmarkt haben sich Rolf und Andreas Schettler in der Fachzeitschrift „FWW – Die private Immobilienwirtschaft“ ausführlich geäußert. „Eine interessante Anlageform für langfristig orientierte Investoren und fachkundige Projektentwickler“ lautet die Quintessenz des Beitrages, den Sie hier lesen können.

Pflegeheime sind Spezialimmobilien
... 

EXPO REAL 2012

Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland auf Immobilienmesse gestartet - Die wichtigsten Verbände der Immobilienwirtschaft in Deutschland stärken ihre gemeinsame Stimme
München - Die wichtigsten deutschen Immobilienverbände stärken, für die gemeinsamen zentralen Themen auf nationaler und europäischer Ebene, ihre politische Durchschlagskraft: In der neuen Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) arbeiten BFW, BVI, DDIV, GdW, IVD, vdp, VGF und ZIA ab sofort noch enger zusammen, um mit gebündelten Kräften gemeinsame inhaltliche Positionen effektiver in der Öffentlichkeit zu vertreten und der Politik als starker Partner zur Seite zu stehen. Vorsitzender der BID ist Walter Rasch, Präsident des BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen. Der Vorsitz wird jährlich wechseln. Nächster Vorsitzender wird ab 1. Juli... 

Programm "Altersgerecht Umbauen" muss fortgeführt werden

BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen: Programm „Altersgerecht Umbauen“ muss fortgeführt werden - CDU/CSU legt Positionspapier zur demografischen Entwicklung vor
Berlin, 28. September 2012 – Die CDU/CSU- Bundestagsfraktion hat gestern ein Positionspapier zur demografischen Entwicklung in Deutschland „Jung und Alt gemeinsam für ein sicheres Leben in Wohlstand – heute und in Zukunft“ vorgelegt, in dem die Fortführung des Programms „Altersgerecht Umbauen“ gefordert wird. Laut der Studie „Wohnen im Alter“ des Kuratoriums deutsche Altershilfe (KDA) im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gibt es bereits bis 2015, also in drei Jahren, einen Mehrbedarf von 2,5 Millionen altersgerechten Wohnungen. Bis zum Jahr 2030 wird... 

REHACARE – Fachmesse und Kongress

REHACARE – Fachmesse und Kongress vom 10. – 13. Oktober in Düsseldorf Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Integration und Pflege. Über 30 Jahre Fachkompetenz und ausgeprägte Markterfahrung bieten eine optimale Informations- und Kommunikationsplattform für Menschen mit Behinderungen, mit Pflegebedarf, im Alter und mit chronischen Krankheiten. 
 
Mehr als 700 Aussteller aus 30 Ländern, von Belgien bis zu den USA, präsentieren eine Kombination aus Produktdemonstration und komplexen Systemlösungen. Zahlreiche Themenparks und Informationsveranstaltungen runden das Angebot für Besucher ab. Ob Mobilitäts- und Alltagshilfen, Hilfsmittel für ambulante oder stationäre Pflege, Kommunikationstechnik, barrierefreie Wohnwelten oder Ideen für Freizeit, Reise und Sport – die REHACARE bietet... 

EXPO REAL in München

15. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen 8. – 10. Oktober 2012 in München
Die EXPO REAL, Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, findet seit 1998 jedes Jahr im Oktober in München statt.
Die größte B2B-Messe für Gewerbeimmobilien in Europa steht für Networking, Marktorientierung und wertvolle Businesskontakte. Auf 64.000 Quadratmetern präsentieren 1.610 Aussteller ihr Angebot rund um die Gewerbeimmobilie. Die Teilnehmer der EXPO REAL bilden das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab: Projektentwickler und Projektmanager, Investoren und Finanzierer, Berater und Vermittler, Architekten und Planer, Corporate Real Estate Manager und Expansionsleiter sowie Wirtschaftsregionen und Städte. Die Veranstaltung wird von einem umfangreichen Konferenzprogramm begleitet: In fünf Foren diskutieren 400...